Rezepte

Anpan

450 g Mehl
2 EL Zucker
200 ml Wasser
20 g Hefe
40 g Butter
1 Eidotter
1 Prise Salz
150 g Gewürzpaste

Mehl, Zucker, Salz, Eiweiß und Butter in eine Schüssel geben. Die Hefe in lauwarmem Wasser auflösen, nach und nach zu den Zutaten geben und alles zu einem glatten Hefeteig kneten. Den Teig abdecken und an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.
Danach den Teig in 10 gleich große Stücke teilen, jedes etwas flach drücken und auf die Mitte jeweils einen Löffel Gewürzpaste geben. Die Ränder so über der Füllung verschließen, dass man 10 Teigkugeln erhält. Die Kugeln mit genügend Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, mit etwas Wasser bepinseln, mit einem Handtuch abdecken und weitere 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
Das Eigelb verquirlen und die Anpan damit bestreichen. 15 Minuten bei 180°C Umluft backen. Abkühlen lassen.

Zitronen-Udon

300ml Ponzu
2 Bio-Zitronen
4 El Sesamsamen

Udon

240g Mehl
72g Maizena
Salz
1/2 Tasse lauwarmes Wasser

Mit Wasser und Mehl variieren bis der Teig geschmeidig ist und nicht mehr an den Fingern kleben bleibt. Mindestens 30 Minuten warm rasten lassen. Nudeln in ca. 2×2 oder 3×3 mm dicke Streifen schneiden und kurz kochen.

Sesam in einer Pfanne ohne Fett bei schwacher Hitze rösten. Sobald es knistert Pfanne vom Herd nehmen. Samen grob zerstoßen.
Wasser aufkochen und Nudeln laut Packungsangaben garen. Abgießen und abschrecken.
Die Nudeln auf vier Schalen aufteilen. Das Ponzu mit 300ml kaltem Wasser verdünnen und über Nudeln gießen. Mit Sesamsamen bestreuen und mit Zitronenschalen garnieren.

Karamellisierte Süßkartoffeln

500g Süßkartoffel
700ml Sonnenblumenöl
60g Zucker
2 EL flüssiger Honig
1 EL schwarze Sesamsamen

Süßkartoffel in dünne Spalten oder Stifte schneiden. Öl in großem Topf auf 160°C erhitzen, Kartoffeln 3-4 Minuten frittieren, bis sie weich sind. Danach aus dem Öl heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Öl dann auf 180°C erhitzen und Kartoffeln goldbraun frittieren. Danach aus dem Öl heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Zucker, Honig und 2 EL Wasser erhitzen bis der Zucker gelöst ist. Süßkartoffeln dazu geben und im Karamell w enden. Pfanne vom Herd nehmen, Süßkartoffeln mit schwarzem Sesam bestreuen und servieren.

Eismilch mit Matcha

600ml Milch
Eiswürfel
4 TL hellbrauner Zucker
15g Matcha

Milch in Schüssel gießen, Zucker dazu geben und unter Rühren auflösen.
Teepulver in Schüssel sieben, etwas süße Milchdazu geben und verquirlen.
Die restliche Milch in mit Eiswürfeln gefüllte Gläser gießen. Matcha-Milch dazu gießen und verrühren, bis die Milch cremig ist. Mit etwas Pulver bestreuen.

Curry

300g Schwein
Prise Salz
Prise Pfeffer
1 1/2 TL Currypulver
450g Kartoffel
150g Karotten
200g Zwiebel
600ml Wasser
1 Suppenwürfel
1 Knoblauchzehe
1TL Gehackter Ingwer od. Pulver
50ml Rotwein
1 Lorbeerblatt
1TL Ketchup
1TL Worcestershiresauce
1/2TL Sojasauce
Reis

Schweinefleisch in bissgroße Stücke schneiden, würzen mit Salz und Pfeffer.
Kartoffeln, Karotten und Zwiebel auch grob in Würfel schneiden.
Wasser und Suppenwürfel in einem Topf erhitzen und mit Knoblauch, Ingwer, Rotwein und Lorbeerblatt aufkochen. Gemüse dazu und weiterkochen.
Fleisch dazu geben, mit Sojasauce, Ketchup und Worcestershiresauce würzen. Auf mittlerer Hitze für 20 Minuten kochen.
Eine Kartoffel zerreiben und zum Curry geben. Kochen bis es eindickt.
Mit Reis servieren.

Flan

200g Zucker
1 Becher Schlagobers
0,25 l Milch
100 g Zucker
1 Stk Vanilleschoten
3 Eigelb
3 Eier

Zucker in einem Topf bis zum Karamell erhitzen und in feuerfeste Förmchen den Boden damit bedecken.
Obers, Milch, Zucker, Vanille aufkochen und unter die verquirlten Eier rühren. In Förmchen abfüllen und bei 90 Grad im Dämpfer ca. 30 Min. stocken lassen. Alternativ statt Dämpfer kann auch Wasser daumenhoch in ein Blech gegeben werden und die Förmchen darin gebacken werden.

Okonomiyaki

320ml Dashibrühe
4 Eier
400g Weißkohl
150g Fleisch
240g Mehl
2 TL Backpulver
4 EL Öl
360 ml Tonkatsu Sauce
8 EL Mayonnaise
15 g Katsuobushi
5g Aonori

Mehl und Backpulver vermischen. Dashi und Eier verquirlen.
Mehlmischung und Dashimischung zu einem glatten Teig verrühren. Kohl und Fleisch dazu geben und gut vermischen.
Öl in Pfanne erhitzen, kleine Suppenkelle Teig zugeben und bei mittlerer Hitze 4 Minuten braten bis der Pfannkuchen goldbraun und an den Rändern fest wird. Wenden und nochmal 4 Minuten braten.

Mit Tonkatsu-Sauce beträufeln und Mayonnaise in Zick-Zack darüber geben. Optional mit Katsuobushi und Aonori bestreuen.

Jap. Mayo

2 Eigelb
1 TL Senf
2 EL Reisessig
150 g Sonnenblumenöl

Eigelb, Senf und Essig in Schüssel geben und mit Schneebesen verrühren. Öl nach und nach tröpfchenweise einrühren.

 

Tonkatsu-Sauce

2 EL Ketchup
4 EL Worcestersauce
2 TL Dijonsenf
4 TL Sojasauce
4 EL hellbrauner Zucker
1 Prise Salz
Sesamsamen
½ TL Zitronensaft

Alle Zutaten sorgfältig verrühren. Bei Verwendung gemörserte Sesamsamen dazu geben.